Mondfinsternis und andere Bilder vom Tippelsberg

Gestern war totale Mondfinsternis. Und dann auch noch die längste seit Jahrzehnten. Natürlich ist an diesem Abend der Himmel über Bochum total bewölkt. Kurz vor Sonnenuntergang hat es natürlich auch noch geregnet. Egal, wir haben uns auf den Weg gemacht zum Tippelsberg im Norden Bochums und haben gewartet. Das ganze sah dann ungefähr so aus:


Nur leider wollten die Wolken nicht wirklich weg. Nach gefühlten drei Stunden kam dann aber die große Überraschung: Der Mond zeigte sich für ein paar Minuten. JUHU, endlich! Eigentlich war ich schon am Zusammenpacken. Ein paar Bilder sind dann aber doch noch schnell entstanden:


 Aber dann kamen auch schon schnell wieder die Wolken:

Wenn man so lange warten muss, kommt man schnell ins Experimentieren. Hier ein paar HDRs, welche dabei entstanden sind. Der Blick vom Tippelsberg auf Bochum und den Rest des Potts ist großartig.






2 Kommentare:

  1. Super, da hast Du doch immerhin noch ein paar schöne Fotos bekommen! Bei uns ist es leider erst viel später aufgerissen...

    Weiter so und viele Grüße
    Gunther

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin zufällig auf diesen Blog gekommen und mir ist aufgefallen, dass ich bei der Mondfinsternis neben dir stand (bzw. neben dieser interessanten Stativ-Konstruktion). Meine Geduld war aber nicht so lang und so packte ich meine Kamera wieder ein, bevor man den Mond sah.

    Grüße
    Robert

    AntwortenLöschen

 

Support

Google+

Translate

Follower

Support (Amazon)