Meine Eindrücke vom diesjährigen Photowalk by Scott Kelby

Liebe Blogleser,

vor mittlerweile 3 Wochen war mal wieder Zeit für den alljährlichen Scott Kelby worldwide Photowalk. Ich habe an dem Photowalk von Oliver Fritsch an der Ruhr-Uni in Bochum teilgenommen. Das Thema war Grafiti. Ich wollte schon lange mal die D800 testen, deshalb habe ich mit Olli im Vorfeld abgesprochen, dass ich seine 'mal testen kann. Er hatte damals hier im Blog einen schönen Gastbeitrag zu dieser Kamera geschrieben. Mein Test bestätigt all seine Einschätzungen. Das ist wirklich eine grandiose Kamera. Die vielen Berichte über unscharfe Bilder kann ich nicht bestätigen. Selbst mit meinem uralt Sigma 70-200 erhielt ich superscharfe Bilder. Olli hatte zudem seine mobile Porty-Blitzlösung dabei. Damit konnten alle, die es wollten, experimentieren. Leider haben das nur wenig wahr genommen. Auch Olli als Experten bei einem solchem "walk" auszunutzen haben viele nicht genutzt. Ich fand das ziemlich schade, denn von Olli mit seinen jahrelangen Erfahrungen kann man wirklich viel lernen. Die meisten sind einfach "nur" mitgelaufen und haben alleine "nur" Bilder gemacht. Schade! 


Nun ja, muss jeder selbst wissen, wie man am meisten lernen kann und was man unter so einem Foto-Walk versteht und mitnehmen möchte. 

Ich fand ihn toll und werde bestimmt nicht zum letzten Mal an dieser Location Bilder gemacht haben. 

Und nun noch ein paar Impressionen vom walk sowie einige fertige Bilder dieses coolen Ortes. 

Viel Spaß, euer Stefan














































0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Support

Google+

Translate

Follower

Support (Amazon)