Test Walimex Ringleuchte - Julias Cat-Eye-Look

Liebe Leser,


nachdem ich mal wieder von einem großartigen Videotutorial von Alexander inspiriert wurde, habe ich letztes Jahr zu Weihnachten eine Walimex Ringleuchte bekommen. Natürlich gleich die große Variante mit 65W einem Inndendurchmesser von 37cm sowie einem Außendurchmesser von 48cm. Also schon eine echt große Lampe. Mein Standard-Dealer für Walimex-Produkte ist wie immer der Foto Walser Spezialversand. Nun konnte ich sie endlich mal selbst testen. Heutiges Model ist mal wieder die Julia. Es traf sich gut, dass sie eh einen neuen Make-up-Look (Cat-Eye) testen wollte. So entstanden also die folgenden Bilder. 


Was ist nun eigentlich eine Ringleuchte und wozu kann man sie einsetzen? Im Grunde handelt es sich um eine rund gebogene Leuchtstoffröhre, die an einem Schwanenhals befestigt ist sowie einen runden Reflektor hat. Diese kann zum Beispiel als Hauptlicht frontal in einem Portrait-Shooting eingesetzt werden. Natürlich sind Ringleuchten auch für Makroaufnahmen einsetzbar. Da finde ich persönlich aber den Metz Ringblitz direkt am Objektiv wesentlich sinnvoller. 
Heute soll es aber um den Einsatz der Ringleuchte in einem Portrait-Shooting gehen. Das Besondere bei einem derartigen Einsatz sind die Reflexionen in den Augen des Modells. Diese sind (wie zu erwarten ist) rund und damit ziemlich interessant. Wie immer ist das kein Effekt, den man immer einsetzen sollte. Sonst würde er sich zu schnell abnutzen. 
Der Ringblitz an sich kam sicher verpackt an. Trotz der bösen Zungen in so manchen Fotoblogs und vor allem Foren ist die Verarbeitung des Walimex-Produkts sehr gut. Er fühlt sich sehr wertig an. Ich bin gespannt, ob sie auch lange hält, bin aber erstmal sehr positiv gestimmt. 

Foto: Amazon.de













 





Einen kleinen Nachteil muss ich an dieser Stelle erwähnen. Der Ring ist leider nicht komplett. Baubedingt ist er an einer Stelle unterbrochen (siehe Foto oben). Ich behaupte mal das hätte man auch anders lösen können. In der 100% Ansicht der Augen, sieht man diese Unterbrechung. Natürlich kann man das mit einem Klick selbst in Lightroom schon beheben. Trotzdem wäre ein "richtiger" Ring schöner. Wie so oft beim Einsatz von Dauerlicht und Blitzgeräten, muss man ein wenig mit dem Weißabgleich aufpassen. Bei diesem Shooting gab es aber zum Glück keinerlei Probleme.

Zum Aufbau des Shootings will ich heute gar nicht so viel schreiben. Die meisten Sachen wurden hier im Blog bereits vorgestellt. Highlight war mal wieder der, diesmal (teilweise) rot angeblitzte, Riesenparabolschirm von enjoyyourcamera.com als Hintergrund. Fotografiert wurde mit der 50mm f/1.4 Linse von Nikon an der D90. Einige der Bilder wurden nachträglich in Color Efex 4 verfeinert. 

Aber nun endlich ein paar weitere Ergebnisse. Vielen Dank an Julia für die Geduld und die Erlaubnis hier die Fotos zu teilen. Achtet auf ihre Augen! Viel Spaß! 

Wie findet ihr diesen Effekt?











 

Mich hat die Walimex Ringleuchte überzeugt. Sie macht ein tollen Licht und der Effekt in den Augen ist "'mal 'was anderes". Ich werde sie demnächst öfter einsetzen.



5 Kommentare:

  1. Hui, die Augen kriegen mit der Ringleuchte nen tollen Effekt. Aber ich als Frau muss auch das Make-Up von Julia huldigen. Beides zusammen: wow!

    AntwortenLöschen
  2. Auf jeden Fall ein lohnender Effekt. Interessant, wie unterschiedlich das Endergebnis ist.

    cu
    Holger, Der Wupperphotograph

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und vielen Dank für den Erfahrungsbericht. Gibt es Erfahrung nur mit der Ringleuchte zu arbeiten? Ggf. in Kombination mit vorhandenem Licht. Kann man die Leuchte regulieren? Wie hell ist diese. Ich überlege mir die Lampe anzuschaffen um es als alleiniges Portrait-Licht zu verwenden, wenn man nicht zu viel Krempel rumzerren will.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo! Nein die Lampe kann man nicht regulieren. Sie leuchtet konstant mit ihren 65W. Als alleiniges Portraitlicht finde ich sie recht langweilig. Derzeit blitze ich oft von links und rechts hinten um zusätzlich ein schönes Kantenlicht zu erzeugen.
    Da ich eh oft offenblendig arbeite (Blende 2) finde ich die Lampe auch hell genug. Mittlerweile gibt es aber auch eine hellere Version.

    Gruß Stefan
    https://www.amazon.de/dp/B0074ECRRE/ref=as_li_ss_til?tag=stefanuhlmann-21&camp=2906&creative=19474&linkCode=as4&creativeASIN=B0074ECRRE&adid=0H5B02SJBVZ4PJW4DBPY&

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, ich habe mir für 53 € die Ringleuchte von JJC für meine Sony Alpha 57 gekauft und finde sie erst einmal als Einsteigerleuchte prima. Man kann sie dimmen und die wird auch richtig hell, wenn gewünscht. Sie läuft mir 4 Batterien, also keine störenden Kabel im Weg. Mit mehreren Adaptern, die einfach auf die Linse geschraubt werden, ist diese Ringleuchte wirklich ein Top Tipp im Test.

    AntwortenLöschen

 

Support

Google+

Translate

Follower

Support (Amazon)