kaputte Glühbirnen ins rechte Licht gesetzt

Hallo!

Zusammen mit Oliver, einem Fotobuddy aus Bochum, habe ich letzte Woche viele viele Glühbirnen kaputt gemacht. Nicht weil wir Energiefanatiker sind und noch noch Sparlampen benutzen wollten, sondern eher um die Birnen sehr eindrucksvoll abzulichten. Für Oliver war das nix Neues, er hatte derartige Fotos schon in seiner Galerie. Ich wollte so'was aber auch unbedingt mal ausprobieren und deshalb war ich sehr froh, dass man ihn nicht wirklich lange betteln musste. ;-)

Bevor ich euch erkläre, wie wir die Bilder gemacht haben, hier schon mal ein Ergebnis zur Motivation. Den Rest gibt es, wie immer, am Ende.





Gut, kommen wir zum Aufbau. Zunächst muss die Glühbirne präpariert werden. Diese kommen selten so aus der Packung.

Die Kunst ist es, die Birne zum einen zwar kaputt zu machen, zum anderen aber den Glühdraht ganz zu lassen. Außerdem sollte man versuchen ein wenig vom Glasrand stehen zu lassen. Nach ein paar Proben ist man aber auch darin Meister. "Man muss sich nur trauen." Glühbirnen sind stabiler, als man denkt.

Zum Einsatz kam ausschließlich Olivers Ausstattung. Licht kam von hinten rechts aus einem Ranger mit einfachem Reflektor und Grid.


Wie ihr auf den schrecklichen IPhone-Bildern sehen könnt, wurde vor einem schwarzen Hintergrund fotografiert. Zum Einsatz kam Olivers Traum D3x sowie ein (hier schon oft diskutiertes) Nikon 105 f/2.8 Objektiv (Blende 20, ISO 100, t=1/80s). Nun braucht man nur noch eine normale Lampenfassung und einen Stelltrafo (also einen regelbaren Transformator).

Der Trick ist nun, dass sich einer an den Stelltrafo setzt und langsam die Spannung hochreguliert, während der andere bei hinreichender Rauchentwicklung das Foto macht. Danach wird die Spannung schnell wieder auf 0 gedreht. Meistens bekommt man nur 1-2 Fotos pro Glühbirne (erst recht, wenn man so billige nimmt), da der Glühdraht sehr schnell durchbrennt.

Und nun, wie versprochen, weitere Resultate.












Vielen Dank nochmals an Oliver!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Support

Google+

Translate

Follower

Support (Amazon)